Geschichte - Heinrich Schils

Direkt zum Seiteninhalt
Die Familie Schils und das Schützenwesen
Diese Seite widme ich 2 großen Vorbildern in meinem Wirken als Schütze in Bruderschaft und Verein:
Hans Dieter Emmel (Mein Onkel und Oberst des St. Sebastianus Schützenverein Düsseldorf Reisholz, der leider viel zu früh von uns ging!)
Heinz Günter Schils (Mein Vater und Gründer der Freischütz Kompanie im St. Sebastianus Schützenverein Düsseldorf Holthausen, der mir so viel zum Schützenwesen und allgemeinen Vereinsleben in die Wiege gelegt hat.)
1927
Mein Großvater Wilhelm Conrad gründet den St. Sebastianus Schützenverein Düsseldorf Reisholz.
1954
Mein Großvater und Großonkel gründen in Reisholz die Gesellschaft Reserve
Mein Vater gründet die Freischütz Kompanie im St. Sebastianus Schützenverein Düsseldorf Holthausen.
1956
Mein Vater wird Prinz im St. Sebastianus Schützenverein Düsseldorf Holthausen und wählt sich meine Mutter zur Prinzessin.
1979
Ich trete als aktiver Schütze auf Werbung meines Onkels Hans Dieter Emmel in die „Gesellschaft Reserve“ ein und beginne meine Leidenschaft für das Schützenwesen. (Mein Leitspruch: schützen kommt von beschützen und nicht von schießen!) Die Ideale "Glaube, Sitte und Heimat begleiten mich seitdem durch mein Schützenleben.
1988
Ich trete innerhalb des St. Seb. Schützenvereins aus der Gesellschaft Reserve aus und werde aktives Mitglied der „Wilhelm Tell Kompanie“.
1989
Meine Frau Irmgard wird Klompenkönigin in Reisholz und nimmt mich zum Klompenkönig.
1991
Alle Mitglieder der Tell Kompanie treten aus dem St. Seb. Schützenverein Düsseldorf Reisholz aus und gründen den Wilhelm Tell Schützenverein Reisholz.
1999
Ich trete als Aktiver Schützenbruder in die St. Seb. Schützenbruderschaft Richrath ein und werde auf meinem ersten Patronatsfest zum Königsadjutanten gewählt.
2004
Ich unterstütze als passives Mitglied die Gründung der 1.Kath. Kompanie im bislang weltlich ausgerichteten Garather Schützenverein. Mein langjähriger Freund Harald Wachter zugleich Ratsherr der Landeshauptstadt Düsseldorf verwirklicht mit Mitgliedern meiner (Jugend-)Pfarrgemeinde St.Norbert zu Düsseldorf Garath diese tolle und bis heute erfolgreiche Idee.
2005
Ich erhalte im Januar auf der JHV der Richrather Bruderschaft das "Silberne Verdienstkreuz" aus der Hand unseres Bezirksbundesmeister Klaus Klinkers.
2006
Mein Sohn Matthias wird erster Jugendprinz in der neuen St. Matthäus Kompanie im Garather Schützenverein und setzt das aktive Schützenwesen in der Familie fort.
2008
Nach 20 Jahren verzweifelten Versuchen Schützenkönig von Reisholz zu werden, gelingt es mir in diesem Jahr. Zusammen mit meiner Frau Irmgard erfülle ich mir einen großen Traum. Auf einem tollen Krönungsball werden wir von unseren Schützenkameraden, -brüdern und Freunden als neues Reisholzer Königspaar 2008/09 begrüßt und gefeiert.
2009
Ich bin seit 30 Jahren aktiver Schütze  
Nach einem tollen und erfolgreichen Königsjahr werde ich neuer Königsadjutant nun auch in Reisholz.
2010
Auf der Jahreshauptversammlung werde ich als Nachfolger von Heinz (Rio) Platz zum 2. Chef des Wilhelm Tell Schützenvereins Reisholz gewählt. Mein Sohn Matthias wird zum Schießleiter gewählt und legt in Düsseldorf erfolgreich seine Schießleiterprüfung ab.
2012
Im Januar lege ich mein Amt als Königsadjutant nach 12 Jahren nieder und werde als Geschäftsführer der Richrather Schützenhalle gewählt. Als ordentliches Vorstandsmitglied im Geschäftsführenden Vorstand habe ich nun die Möglichkeit intensiver an der Gestaltung unserer Bruderschaft mitzuwirken.
Wir sind Königspaar!!Ich hab es geschafft und bin in der Schützenbruderschaft Richrath neuer König 2012/13 und bin auf einem tollen Krönungsball mit Irmgard in "meiner" Schützenhalle gefeiert und umjubelt worden. Nach einem spannenden Kampf mit insgesamt 4 Bewerbern konnte ich mit dem 343.Schuss den Vogel von der Stange holen! Wir sind glücklich, froh und stolz die Richrather Bruderschaft 1 Jahr lang zu repräsentieren. !!
2013
Wir sind Bezirkskönigspaar des Bezirks Rhein Wupper Leverkusen!
Es ist kaum zu glauben aber ich bin mit 25 Ringen neuer amtierender Bezirkskönig eines aus 16 Bruderschaften bestehenden Bezirksverbandes. Auf 50m Kleinkalieber stehend angestrichen und das ich! Als am Samstagabend unser Bezirkspräses Prälat Erich Läufer meinen Namen aussprach und mich als neuen Bezirkskönig nannte, war die Überraschung nicht nur bei meinen Richrather Schützenbrüdern zu spüren! Nun geht es im September zum Bundesfest nach Geseke!
Leider hat es dann in Geseke beim Bundeskönigsschießen nicht ganz geklappt, der Wettbewerb war einfach zu stark. Nachdem Bundes- und Diözesankönig mit 29 Ringen errungen wurde, hatte ich mit 24 Ringen keine Chance und holte Platz 36 auf Bundes- und Platz 11 auf Diözesanebene. Trotz allem ein erfolgreiches Schießen! Jetzt trainieren wir für Peine 2015 und den Europakönig!
2014
Der Wilhelm Tell Schützenverein Düsseldorf Reisholz tritt mit allen Mitgliedern als "Gesellschaft Wilhelm Tell Schützen Reisholz"
der St. Antonius Schützenbruderschaft Hassels e.V. bei!
Ab sofort bin ich Mitglied in zwei Bruderschaften. Ein Schritt der dringend erforderlich war und von mir und meinen Reisholzer Vorstandskollegen schon seit vielen Jahren favorisiert wurde. Die kleinen Schützenvereine mit teilweise weniger als 30 bis 40 Mitgliedern haben alleine keine Überlebenschance. Die Bruderschaft Hassels bietet uns wieder viele zusätzliche und interessante Möglichkeiten. Ich freue mich auf mein Wirken für "meine" Teller in einer modernen und trotzdem traditionellen Bruderschaft.
Ich hab es mal wieder geschafft und bin 1.Gesellschaftskönig unserer Gesellschaft und konnte mich beim Schießen auf unserem Hochstand der Bruderschaft in Hassels gegen drei weitere Bewerber mit dem 120. Schuss als neuer König feiern lassen. Nun werde ich auf unserem Krönungsball mit Irmgard als neues Königspaar 2014/2015 der „Gesellschaft Wilhelm Tell Schützen Reisholz“ gekrönt!
Nach Vereinskönig 2008/09; König der Bruderschaft Richrath 2012/13; Bezirkskönig Rhein Wupper Leverkusen 2013/14 nun auch 1.König der „Gesellschaft Wilhelm Tell Schützen Reisholz“ 2014/15!
2015
In der Mitte des Jahres lege ich nach nur 3 Jahren Amtszeit das Amt als Geschäftsführers der Schützenhalle nieder. Die Belastung Beruf und Ehrenamt sind in dieser Position nicht vereinbar. Zum anderen sind auch die historisch gewachsenen Einstellungen alt eingesessener Schützenbrüder immer wieder eine große Hürde bei der Amtsführung. Zum ersten Mal merke ich das mein Einsatz für das, mir doch so lieb gewonnene Hobby, ziemlich an der gesundheitlichen Verfassung und sich als starke Belastung auch für meine Familie darstellt. Erstmals mach ich mir Gedanken ob meine bisherige Einstellung so weiter zu leisten ist!
Da zwischenzeitlich meine Frau Irmgard aktives Mitglied unserer Richrather Bruderschaft geworden ist versucht Sie im Juli auf den Königsvogel zu schießen. Ich bleibe als Hilfe im Wettbewerb bis ja...... bis?? Der Vogel fällt!!! Aber nicht nach dem Schuss meiner Frau sondern nach meinem Schuss! Ich werde Kaiser von Richrath und fahre als solcher zum Europafest nach Peine um als ehemaliger Bezirkskönig auf den Vogel des Europakönigs zu schießen. Die Chancen waren gering, das Teilnehmerfeld groß und das Fest eine Wucht!! Da fahren wir 2018 wieder hin. Meine Schwester Ursula Schöllgen erhällt im St.Seb. Schützenverein Wersten die "Große Verdienstnadel" des Rheinischen Schützenbundes verliehen.
Ein bewegtes Schützenjahr dieses 2015!!
2016
Aber so ganz kann ich es nicht lassen und im Januar als noch amtierender Kaiser werden meine Frau und ich als Königsadjutanten für die nächsten 4 Jahre gewählt. Bis zu unserer Entkrönung im Juli begleiten uns unsere Freunde Gisela und Jürgen Stuhr als Königsadjutanten. Ich erhalte auf der JHV der Bruderschaft den "Hohen Bruderschaftsorden" durch unseren Bezirksbundesmeister Matthias Tenior verliehen. Im März werde ich als 2. Regimentsschießmeister in Hassels gewählt und bin auch dort somit im Vorstand zusammen mit meinem langjährigen Schützenfreund Heinz Jörgen Rothländer von der Gesellschaft Tell. Ärgerlich ist, dass die Wartezeit zum Bezirkskönig im Bezirksverband Rhein-Wupper-Leverkusen länger als die Wartezeit in unserer Richrather Bruderschaft ist und mir damit im Mai die Möglichkeit versagt wird, meine Bezirkskönigswürde ebenfalls zu wiederholen. Schade!
2017
Irmgard wird immer aktiver und ist zwischenzeitlich in unserer Schiessmanschaft ein fester Bestandteil. Ihre Ergebnisse sind so gut, dass wir uns ein eigenes Sportgewehr (Luft) anschaffen und zumindest Irmgard regelmäßig zum Training geht.  Unsere Aufgabe als Adjutant geht uns auf Grund meiner langjährigen Erfahrung leicht von der Hand und wir dürfen auf dem Schützenfest live erleben wie in Richrath die erste Schützenkönigin Einzug hält. Anja Kropp holt sich diese Würde und Irmgard mal wieder den Looser Pokal! Wir geben die Hoffnung nicht auf (helfend Mitschießen aber werde ich nicht mehr :-))
Im September klappt es dann mal wieder bei mir! Ich werde unter 4 Bewerbern neuer Kompaniekönig der Gesellschaft Tell Schützen Reisholz und werde Anfang Oktober gemeinsam mit meiner Frau auf dem Krönungsball unserer Gesellschaft gekrönt!
Es wird Zeit einmal die Erfolge festzuhalten:
1x Vereinskönig des Tell Schützenvereins, 2x Gesellschaftskönig der Tell, 1x König von Richrath, 1x Bezirkskönig des Bezirks Rhein-Wupper-Leverkusen, 1x Kaiser von Richrath, Teilnehmer am Bundesschießen, Teilnehmer am Europaschießen. Nun ist mal meine Frau dran ich wünsch es ihr so!!!
2018
Am Anfang des jahres nehmen Irmgard und ich erfolgreich am Sachkunde- und Schießleiterlehrgang teil und haben nun die Berechtigung offiziell Schießen mit Luft- und KK Gewehren zu leiten! Im Juli nach unserem Schützenfest verlassen Irmgard und Ich nach fast 20 jähriger Mitgliedschaft die Richrather Bruderschaft!! Ein Ende was wir uns beide so nicht vorstellen konnten aber aus unserer Sicht zum derzeitigen Zeitpunkt unvermeindlich gewesen ist!
Wir nehmen mit Schützenschwestern und -brüdern aus Richrath, Hassels und Garath am Europaschützenfest in Leudal/NL teil und erleben ein tolles Wochenende. Gelebte Europäische Schützenfreundschaft verbunden mit dem großen Wunsch mit Gott zu einer großen Gemeinschaft zu finden. Die Krönungsmesse in der St.Martin Kirche war eine riesiges Erlebniss für alle Beteiligten.
Auf einem tollen Krönungsball wird unser Schwager und erster Chef der Gesellschaft Wilhelm Tell Schützen Reisholz, Uwe Horn mit seiner Nichte im September dieses Jahres zu unserem Nachfolger als Gesellschaftskönig gekrönt. Toller Abend mit vielen netten Freunden!
Ab dem 01.11.2018 haben wir uns beim Schützenverein Langenfeld von 1834 zum sportlichen Schießen angemeldet! Nach einigen Probeabenden auf einer wirklich tollen Schießbahn haben wir uns nun entschieden Mitglied dieses Schützenvereins zu werden und gehen neben unser Mitgliedschaft im Bund der Historischen Schützenbruderschaften nun auch eine Mitgliedschaft im Rheinischen Schützenbund und damit auch im Deutschen Schützenbund ein. Für das sportliche Schießen also die besten Veraussetzungen. Wir freuen uns auf eine hoffentlich interesante Mitgliedschaft und tolle Möglichkeiten.
2019
Zum 01.04.2019 werde ich wieder aktives Mitglied der Matthäus Bruderschaft im Garather Schützenverein! Nach meinen Jahren als Mitgründer dieser tollen Gruppe und das was in den jahren daraus geworden ist, ist es eine Verpflichtung für mich die Bruderschaft nun auch aktiv zu unterstützen. Es wird sicher nicht immer einfach sein die Aufgaben von  zwei Bruderschaften und einem Schützenverein zu koordinieren aber ich werde mein bestes geben. Jedenfalls freue ich mich viele meiner Jugendfreunde in dieser Bruderschaft wieder zu treffen und damit die Nähe zu meiner Geburtsstadt und meiner Jugendpfarre zu erleben.


Zurück zum Seiteninhalt